Sonntag, 11. Januar 2009

Neues Jahr, Neuer Blog, Neue Wohnung

Am Mittwoch den Mietvertrag unterschrieben, am Donnerstag zum Glück noch einen Termin in meiner Mittagspause gefunden für die Wohnungsübernahme. Sonst würde ich den Schlüssel erst am Montag oder im Laufe der kommenden Woche bekommen. Wär blöd, weil dann hätten wir gestern nicht streichen können!

Ich und meine helfende Hand sind extra früh an einem Samstag aufgestanden (nennen wir's beim Namen: es war 7.30 Uhr) um die Küche und mein Zimmer in meiner künftigen WG mit Farbe zu erfüllen. Mit dem großen Reisekoffer, Rucksäcken und einem CD-Player in der Hand ging die Reise Richtung Schöneweide per Bahn los. Von meiner Kleinstadt in der Nähe von Potsdam braucht man schon seine 2 Stunden um endlich die Wohnung aufzuschließen. Wir haben unsere Sachen abgepackt, die Wohnung wurde schnell "vorher" fotografiert, und dann sind wir in einen nahegelegenen Baumarkt gefahren - Farbe holen.


Das ist der Blick von meiner Tür aus in Richtung, wer hätte das gedacht, zum Fenster. Das Zimmer ist 18m² groß und ich habe den Blick in unseren Hof/Garten.


Vom Fenster zur Tür, plus ein Blick in den Flur und frisch abgezogener Dielenboden :D


Das wird das Zimmer meiner Mitbewohnerin und unser Balkon zur Straße raus. Allerdings kleine Nebenstraße und noch nicht asphaltierte Straße.


Das Bad. Ich musste das Bild aufhellen, weil es einfach zu dunkel geworden ist, deshalb ist es so milchig, grau und sieht nicht gut aus! ;)


Unsere Küche, dort wo später ein Tisch stehen wird (rechts), wird gestrichen. Hinten links sieht man auch unseren tollen Eckschrank. Der ist noch original und wurde bei den Renovierungsarbeiten nicht rausgerissen! Zum Glück, jetzt habe ich neidische Nachbarn (bei denen er raus musste) und einen tollen Schrank, für den es wahrscheinlich sogar neue Einlegeböden geben wird!


Die zu streichende Küchenwand vorher. ^^

Welche Töne sie uns dort mischen sollten, haben wir schon vorher geklärt, so haben wir diesmal relativ wenig Zeit dort verbracht. Und die Farben wurden auch super schön, und gut durchgemischt. Mit Hand hätten wir das niemals so hinbekommen! Dann ging es auch schon los: wir haben eine Stunde gebraucht, nur um mein Zimmer abzukleben! Und die erste Schicht Farbe wurde, so wie es die Baumarktfachverkäuferin prophezeit hatte, sehr sehr fleckig. Gut, dass wir jede Menge Farbe durch ganz Köpenick geschleppt haben. Zwischendurch sind wir zu den Nachbarn rüber gegangen und haben Tee und Kuchen zu uns genommen. Gegen halb 5 wurde es nun so dunkel, dass wir den Baustrahler rausholten, und eine Stehlampe von den Nachbarn angeboten bekamen. Zum Glück, so konnte ich mit der Küche anfangen, während meine Mutter mein Zimmer, ein zweites und drittes Mal strich. Die Küche brauchte, da es sich um ein helles Grün handelt, eigentlich nur einmal getsrichen werde, aber man kann ja nie wissen, und so bin ich sicherhaltshalber noch ein zweites Mal drüber. Fertig. Huch, es ist ja schon 21Uhr wir müssen los. Sachen gepackt, und zurück nach Hause. Streichen ist anstrengend, aber schön. :)


Die erste Schicht Kleckerfarbe. Sieht total eklig aus. Und der Farbton kommt auch sehr rot rüber, eigentlich ist es ein dunkles Magenta, dass von eine Aubergine geküsst wurde. Schwierig zu beschreiben...


Und die gestrichene Küche, hier kommen noch Verzierungen in Rosa rauf. Haben wir alles nicht geschafft, und die Farbe war auch noch nicht trocken. Aber so darf ich mich auf Montag freuen! Eine hellgrüne - rosa Küche wollte ich schon lange einmal sehen, weil ich es mir sehr hübsch, frisch und freundlich vorstelle. Und nun bekomm ich sogar eine, passendes Geschirr hab ich auch schon (runtergesetzt, ich konnte nicht wiederstehen), und grüne Topflappen wurden neulich unter dem Bett meiner Mutter gefunden *lacht*




Mein Zimmer nach dem dritten Streich, und auch aufgehellt.. es war einfach schon tierisch dunkel und das Licht schlecht.

Kommentare:

Ankes Garten hat gesagt…

Liebe Mia :)))
ganz herzlichen Glückwunsch zur tollen Wohnung. Da kann man ja fast neidisch werden :)
Mario hat sich besonders den Eckschrank angesehen, morgen fährt er in den Baumarkt und besorgt das passende Holz.
Die Farben sehen ganz toll aus - bin schon auf mehr gespannt.
Bis bald
alles Gute
viele liebe Grüße
Deine Tante Anke

Nadine hat gesagt…

Das ist wirklich eine tolle Wohnung die ihr da gefunden habt. Die Farben, die ihr euch ausgesucht habt, finde ich auch sehr schön. In der Farbe die du jetzt in deinem Zimmer hast, war früher mal mein altes Reich zu Hause gestrichen :).

Wo studierst du denn Modedesign?

Ankes Garten hat gesagt…

Mario hat heute tolles Holz gekauft - vielleicht werden es morgen Einlegeböden :)
Viele liebe Grüße
T.A.

Mia hat gesagt…

@Nadine: Ich mag diesen Farbton wirklich sehr, je öfter ich ihn mir angucke, desto mehr will ich ihn haben! :) Ich studiere Modedesign in Berlin, an der FHTW, und bin jetzt im ersten Semester, alles noch ganz frisch.

@Anke: Das ist so toll, dass es wirklich klappt! Jetzt bin ich richtig gespannt und freu mich ganz doll! Vielen, vielen lieben Dank! :D

Anonym hat gesagt…

Hey,
könntest Du mir sagen, was für eine Farbe (Marke und Farnbr. / Name) das Grün in Deiner Küche ist? Find's wirklich sehr schön und will mich vielleicht davon inspirieren lassen! ;-)
Danke & viele Grüße,
Julia

Laura hat gesagt…

Liebe Julia, da bringst du mich ganz schön in Verlegenheit - das ist schon so lange her! :)

Ich werde mal gucken, ob ich das noch irgendwo rausbekomme (Mama fragen ^^), ich weiß nur die Farbe war aus dem Toom-Baummarkt.

Viele Grüße!

Laura hat gesagt…

Nochmal zur Farbe:
So richtig wissen wir das einfach nicht mehr. Die Farbe ist wie gesagt aus dem Toombaumarkt und auf dem Deckel steht: "Genius-Pro Wohnraumfarbe Supercolor"

Aber ob dir das so richtig weiterhilft?

Die Farbe ist weiterhin matt und hat eher viel Gelbanteile als Blau (nicht Mint), eher son frisches Grasgrün :)