Sonntag, 27. September 2009

Mary Quant wäre stolz.

Das Jerseykleid ist fertig. Die Taschen habe ich tatsächlich noch einmal aufgetrennt,hätte ich es nicht gemacht würde ich mich jetzt Jahre ärgern müssen, so *nur* 60 Minuten Trennarbeit.
Die Kapuze war mit Hilfe unserer Jersey Maschienen ruckzuck zusammengnäht. Saumarbeit ist dann ja auch nur umklappen, einmal langnähen und die Maschine steppt doppelt ab und versäubert in einem. Stretchige Naht versteht sich. Ich liebe das Nählabor!
Der Saum wurde sehr gekürzt (die Tutorin fand das Kleid ja fast *zu* kurz) und passende gelbe Knöpfe gab es auch noch.


Kommentare:

Dorit hat gesagt…

Das Kleid ist wirklich toll geworden. Die Farbe kommt auf den Fotos allerdings nicht so gut zur Geltung. Die Kombination aus Schokobraun und Gelb gefällt mir sehr gut. Das gelbe Shirt, das du darunter getragen hast, war eine gelungene Ergänzung und blitzte nett aus deinem Rückenschlitz hervor, den man auf diesen Fotos gar nicht zu sehen bekommt. Ich beneide dich um dieses schöne Kleid.

Laura hat gesagt…

Das gelbe Shirt ist in der Wäsche.. ich bekomm doch so selten helle Wäsche zusammen! *hust*

:)

Laura hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.