Donnerstag, 17. September 2009

runde Taschen, falscher Polo


Am Dienstag wurde an dem Jerseykleid weitergemacht... weiter schon, aber nicht sehr erfolgreich ehrlich gesagt. Den Poloverschluss hatte ich zwar eingeschnitten und auch den richtigen Knips erwischt, aber irgendwie bekam ich den Ober- und Untertritt nicht auseinandergetüffelt. Irgendetwas stimmte nicht.. und nunja, ich habe das Schnittteil auf rechts abgezeichnet gehabt und nicht wie gefordert auf links. Das war ein guter Start in den Tag... also erstmal trennen. Das Vorderteil war natürlich schon eingeschnitten und nachdem ich den Beleg für den Poloverschluss (aus dem dann Ober- und Untertritt entstehen) noch einmal zugeschnitten hatte wurde es ein wenig friemelig, um den schon bestehenden eingechnittenen Schlitz im Vorderteil 1mm drumrumzunähen *urgs* Aber ich habe das ohne größere Nervenzusammenbrüche gut überstanden. Der Poloverschluss auch. :D

Ich habe noch nie runde Taschen genäht, also wurde das an einem Probeteil erstmal geübt. Ging alles ganz easy und leicht. Also ran an das richtige Kleid. Nunja, auch wenn meine Taschen irgendwie über die Seitennaht hinweg gingen (mir und der Tutorin war auch nicht bewusst warum eigentlich..) sahen die zwei Taschen ganz schick aus. Die Seitennaht habe ich vorhergeschlossen. Und so sieht dann eine Tasche aus:

Da die Seitennähte schon geschlossen waren habe ich auch gleich die hintere Naht geschlossen... und den Rückenschlitz eingearbeitet. Die Enden müssen noch mit einem Stück Stoff von hinten gesichert werden, aber man kann sich ein Kleid jetzt schonmal vorstellen.



Abends habe ich die Schulternähe schonmal kurz zusammengsteckt gehabt und das Teilchen anprobiert. Und aufeinmal dämmerte mir, warum die Taschen über die Seitennaht hinweggehen: ich habe die rechte Tasche ins linke Loch genäht und andersherum auch nochmal. Jetzt konnt ich die Hände nicht hineinstecken, sondern musste sie nach hinten wegknicken, um überhaupt irgendwie ranzukommen. Ätzend.
Also wurde Mittwoch Vormittag erstmal wieder getrennt.

Keine Kommentare: