Dienstag, 23. März 2010

Ich habe ein altes Nachthemd gefunden.

Ich habe ein altes Nachthemd gefunden. In einer Kramtüte die bis letzte Woche unberüht, oben im Regal lag. Keine Ahnung, wer mir das mal zugesteckt hat.
Ich räume zur Zeit viel um und sortiere Kram zum Wegschmeißen weg. Weg in den Müll versteht sich. So sind 3 von 4 Kisten, wo ich keine Ahnung hatte was drinnen war schon vernichtet worden, Knöpfe und Häkelgarn da wo es hingehört, Bücher umsortiert und Zeichnungen in den richtigen Ordner abgelegt. Bei diesen Aktionen kam eben auch ein Nachhemd zum Vorschein.



Und weil es irgendwie doch viel Charme hat, wird es eine Bluse. So der Plan. Heute habe ich die Ärmel rausgetrennt, um sie zu kürzen. Vorher gingen sie bis zum halben Oberarm... wäre auch nicht schlimm, aber da ich eh die Seitennaht neu mache, ist es kein Problem noch schnell den Ärmel zu kürzen.
Die Seitennähte wurden aufgetrennt, damit ich das ganze Teil taillieren und enger nähen kann. Danach wurde der Saum um gut 30cm gekürzt und es sieht nun schon ein wenig aus wie eine Bluse.

Vorn ist die Knopfleiste nur die obersten 10cm vorhanden. Die bleibt erhalten und den Rest werde ich anpassen: einmal umschlagen und von innen eine Überwendlichnaht, damit das ordentlich aussieht. Die passenden Knöpfe habe ich auch schon im Kopf (und auch erst letzte Woche wieder neu entdeckt.) Es sind blaue, transparente Plastikrosenknöpfe. Hört sich vielleicht schlimm an, sieht aber wirklich gut aus. Die hatte ich irgendwann mal zum Geburtstag bekommen - Mama hat irgendwo alle Restposten an Knöpfen aufgekauft. Der Kragen bleibt auch so wie er ist, ich hätte zwar mittlerweile genug Stoff einen richtigen Kragen zu machen, aber keine Lust. Der Stoff ist so alt und dünn, ich denke, das würde sich nicht mehr lohnen.

Und ich bin faul. :)

Kommentare:

M. hat gesagt…

spannendes Projekt - wird weiter beobachtet ;-)

Ankes Garten hat gesagt…

Bist ja wirklich fleißig zur Zeit - bin gespannt - und der Frühling kommt :)
Viele liebe Grüße
T.A.