Mittwoch, 19. Januar 2011

Keep Calm And Eat A Cupcake.

Photobucket

Mit meiner Mitstudentin habe ich mich am Sonntag auch endlich mal getroffen: sie ist mit mir auf den Brick Lane Market gegangen. Davor gab es den ein oder anderen Gegner zu besiegen.

Zuerst die Busse. Ihr Bus sagte 20min lang, er komme in 4min. Dem glaubt man ja auch nicht mehr. Dadurch bin ich eben 10min später losgegangen als geplant und blieb dann überall mit dem Bus stehen. Für Ampeln am Sonntag Mittag brauch man 2 Anläufe um rüberzukommen. Ihr Bus fuhr dann aber problemlos durch, soass ich dann zu spät an der Liverpool Station ankam :)

Auf dem Weg zur Brick Lane kommen wir am Old Spitalfields Market vorbei, ohoh. Für meine Tante hätte ich am liebsten Tücher gekauft, meine Studentin ist an den dunkelblauen Samtblazern nicht vorbeigekommen udn ich hatte reglich damit zu kämpfen keine toll bedruckten T-Shirts zu kaufen. Die gibt es dort aber immer.. von daher... öhm. Der Spitalfields Markt ist überwunden kommen wir zu..

Dem Endgegener: Urban Outfitters. Sie wollte mir nur kurz ein tolles Fashionbuch zeigen (in London werden in vielen Modeläden Mode-, Streetart- und Kunstbücher verkauft). Haha weit gefehlt, wir blieben ewig in diesem Laden..es wurden sogar Strumpfhosen reduziert, das ist super, mein eines Weihnachtsgeschenk (Thermostrumpfhose) hat nämlich schon ein Loch, die bin ich an den Füßen schon durchgelaufen. 2 Paar Schwarze und ein paar mit Schleifchen! Süß! Daneben lag blöderweise eine Tasche... nur noch 1/3 des ursprünglichen Preises.
Photobucket Photobucket

Ganz tolle Salz und Pfefferstreuer gab es auch. In Form von Cupcakes, beide in viel rosa und viel hellblau... ich weiß nicht ob ich die nehmen soll, oder ob ich auf andere Streuer für unsere Küche warte. Am liebsten würde ich die weiß-blauen Eulen meiner Oma mopsen, dann müsste ich mir keine Cupcake Streuer angucken :)

Der Brick Lane Market ist kleiner als ich ihn mir vorgestellt habe. Dort kann ich aber öfter hingehen, ohne kaufen zu müssen, es gibt dort soviel Essen aus aller Welt.. und essen muss ich ja. Zwei kleinere Rokit Filialen (Vintageladen) gibt es auch. Das wäre ein gutes Ziel, wenn meine Schwester mich besuchen kommt: Second Hand und szenig... ein bisschen wie in Berlin. Ein Mädchen von der Arbeit habe ich auch wiedergesehen (nicht mein Studio, aber bei uns im Haus). Es gab das erste Mal Cupcake für mich, der so schokoladig war, dass ich durch den Zuckerschock nur den Halben gegessen habe und den Rest am nächsten Tag.
Photobucket Photobucket
Photobucket Photobucket

Abends habe ich mich mit einem Mädchen im Vapiano getroffen. Irgendwie habe ich die Bushaltestelle nicht gefunden (Ich hätte an der Liverpool Street doch noch mal auf den Plan gucken sollen), bin dann 2 U-Bahn Stationen gelaufen und habe endlich eine Bushaltestelle gefunden. Vor der St. Pauls ... da geht es auch noch hoch, irgendwann. Die Pizza im Vapiano war superlecker, das nächste Mal probiere ich Nudeln, die machen sie dort selbst (man kann vom Nudelmachen bis zur Zubereitung alles angucken - eine riesige offene Küche).
Photobucket

Kommentare:

Ankes Garten hat gesagt…

Ich glaube, auf dem Boden bei uns steht noch ein großer Koffer. Denn den brauche ich bestimmt in London um Dich schon mal von den vielen Klamotten zu befreien. Mich wundert allerdings, warum der Schrank im Hintergrund so leer ist, wo sind denn all die schönen Schätze?
Viele liebe Grüße
T.A.

M. hat gesagt…

Na huch! schon wieder eine Tasche! Bald musst du jeden Tag wechseln - oder sie vermieten ;-)


Dein neues Stück sieht aber toll aus!

LG
M.

schwesterchen hat gesagt…

CUPCAAAAAKKKKIIEEESSS :D fein fein fein :)
Und Vintageläden.. auja :D ich werde London mit leerem Konto, aber glücklichem Gesicht verlassen :D

Die Tasche find ich auch gut, aber langsam gehen die mir in Berlin aufn Keks.. Da bekommt man doch nischt rein.. also keine mindestens ein Literflasche Wasser :D oder ist die doch so groß wie deine Eleganz??

LG, Pupsi