Montag, 6. Januar 2014

Einmal ganz viel Mehl bitte!

Seit ich wöchentlich oder wenigstens alle zwei Wochen Brot backe, habe ich einen riesigen Mehlverbrauch. Für das Brot brauche ich Roggen- und Dinkelmehl, Weizenmehl nehme ich für das ausmehlen der Gärkörbchen und für Pizzateigboden. Alle zehn Tage kaufe ich zwei bis drei Kilo Mehl im Supermarkt, das ist mir irgendwie zu doof geworden und ich habe mich an die Worte von genughaben erinnert: haltbare Lebensmittel in Großpackungen zu kaufen. Der Postbote musste mir 20kg Mehl die Treppen hochtragen. Bestellt habe ich online bei der Horbacher Mühle, die haben einen sehr übersichtlichen Onlineshop, eine schnelle Lieferung und "Wissenswertes über Dinkel" lag auch noch in meinem Paket. Besonders gefällt mir das Design der Mehltüten. Sobald ich Mehl in einer ähnlichen Qualität in meiner Region bekomme, werde ich den Anbieter trotzdem wechseln. ;)

1 Kommentar:

Polly Patent hat gesagt…

Der arme Postbote, aber zum Glück muss er nicht jede Woche so eine Lieferung zu dir schleppen :) Jedenfalls sollte das für's Erste reichen.

Viele liebe Grüße,
Linda